Geschrieben am von & gespeichert unter Aktuelles.

Die Netzschau durch deutsche Pressegespräche

Interviews, die Sie noch lesen sollten. In KW 37 gefunden im Playboy (zum Einfühlen), in der Badischen Zeitung (zum Kopfschütteln), in der F.A.Z. (zum Naserümpfen), in der Welt (zum Fürchten) und im Freitag (zum Kotzen)

Wer spricht mit wem? Müller-Dofel hat den Durchblick. (Foto: MMD)

Wer spricht mit wem? Müller-Dofel hat den Durchblick. (Foto: MMD)

 

 

„Ich habe sicher viele Menschen erschossen.“

Der legendäre Interviewer Andre Müller († 2011) sprach 1984 für den Playboy mit dem legendären TV-Moderator Joachim Fuchsberger († 11. September 2014). Ein   Interview über Dresche mit der Reitpeitsche, Kriegsprägungen, Töten, Liebe und Fuchsbergers Wirkung auf andere Menschen. Warum lesen? Weil dieses Interview tief in die Seele des nun Verstorbenen blicken ließ. Zum Einfühlen

 

„Es war ein intrigantes System“

Bastian Henning von der Badischen Zeitung sprach mit Benjamin E., der als Azubi bei Aldi-Süd von Vorgesetzten drangsaliert wurde. Ein   Interview über unqualifizierte Führungskräfte, Mitarbeiterüberwachung und Geld. Warum lesen? Weil hier steht, was passieren kann, wenn die falschen Leute Macht bekommen. Zum Kopfschütteln

 

„Wer Interesse hat finanziell einzusteigen, kann sich gerne bei mir melden.“

Timo Frasch von der F.A.Z. sprach mit Schauspieler Oliver Korittke, der 2500 Paar Sneaker hortet. Ein   Interview über Korittkes Weg vom Liebhaber zum Süchtigen, Sneaker-Minirock-Kombinationen und Schweißfüße. Warum lesen? Weil Sie hier lernen, was wirklich cool ist 😉 Zum Naserümpfen

 

„Manchmal sagte sie sogar, diese Ärzte seien fast schlimmer als der Krebs selbst.“

Kerstin Rottmann von der Welt interviewte die Bestsellerautorin Charlotte Link über den Krebstod ihrer Schwester. Eine   Abrechnung mit Ärzten ohne Empathie und seelische Trümmerhaufen. Warum lesen? Weil Sie hier erfahren, wofür Sie sich im Krankheitsfall wappnen müssen. Zum Fürchten

 

„Solch ein Vorgang ist ein Freibrief für die Mafia.“

Jonas Mueller-Töwe vom Freitag interviewte Journalistin und Mafiaexpertin Petra Reski. Ein   Gespräch über italienische Mafia-Clans in Nordrhein-Westfalen sowie Auftraggeber und Gerichte, die Mafia-Geschäfte begünstigen. Warum lesen? Weil die Mafia unter uns ist. Zum Kotzen

 

Links zu guten Interviews bitte an mueller-dofel@abzv.de oder unten ins Kommentarfeld. Danke! 

*   Mario Müller-Dofel ist beim Bildungswerk der Zeitungen verantwortlich für das Serviceportal “Gesprächsführung”.

Schreiben Sie eine Antwort

  • (wird nicht veröffentlicht)